«Aus der Neo-Welt»

edit SideBar

ADNW Mit Neo-Treiber Unter Windows

Der originale NeoVars Treiber (http://wiki.neo-layout.org/browser/windows/neo-vars/out/neo20.exe) lässt sich mit dem zweimaligen Drücken der Tastenkombination M3 + F12 in den AdNW-Modus umstellen. Mit anschließendem Betätigen von M4 + F12 wird AdNW zum voreingestellten Standardlayout.

Der NeoVars Treiber unter Windows hat sechs Ebenen. Mit AdNW sieht das so aus:

Ebene 1 - Kleinbuchstaben
Ebene 2 - Großbuchstaben

Modifier: Shift - Durch beidseitiges Drücken von Shift wird CapsLock aktiviert und auch wieder deaktiviert.
In der oberen Reihe findet man die typographisch korrekten Anführungszeichen und Guillemets.

Ebene 3 - Die häufigsten Sonderzeichen

Modifier: M3

Ebene 4 - Tastatursteuerung links, Nummernblock rechts und weitere Sonderzeichen

Modifier: M4, kann auch durch beidseitiges Drücken arretiert werden zum Beispiel für längere Zahleneingaben.
Wiederholung löst die Arretierung wieder.

Ebene 5 - griechische Buchstaben, mehr Sonderzeichen

Modifier: Shift + M3

Ebene 6 - wissenschaftliche Sonderzeichen

Modifier: M3 + M4

Die gezeigte dynamische Bildschirmtastatur lässt sich beim NeoVars-Treiber mit M3 + F1 aufrufen

Zusätzlich lässt sich mit M3 + F6 auch das QWERTZ-Layout aufrufen.

Um die vielen Unicode-Zeichen auch tatsächlich nutzen zu können muss natürlich ein Font verwendet werden, der diese Zeichen auch beeinhaltet und darstellen kann, ansonsten bekommt man nur Platzhalter zu sehen. Links zu geeigneten Schriftarten sind hier aufgelistet.

Wie sich der Neo-Vars Treiber nach eigenem Geschmack modifizieren lässt wird in NeoVarsModAnleitung2.pdf kurz beschrieben.